Auf Schloss Tirol wird es nie langweilig!

Jährlich finden hier epochenübergreifend, dank intensiver Recherche und geschätzter Zusammenarbeit mit angesehenen Fachleuten, eine große Themenausstellung sowie weitere kleinere Nebenausstellungen statt, die sich auf wichtige Persönlichkeiten oder Ereignisse Tirols konzentrieren.

Die Ausstellungen der vergangenen Jahre finden Sie unter Archiv Ausstellungen.

Global 500

vom 26. März bis 5. Juni 2022

Die Frühjahrsausstellung nimmt die Erinnerung an die Weltumsegelung vor 500 Jahren in den Fokus: „Global 500” mit Werken von Lois Fasching und Arnold Mario Dall’O. Die Ausstellung verbindet Kunstpositionen um die Experimentierfahrt Magellans mit historischen Reiseberichten und Buchillustrationen, sowie dem „Weltwerk” von Dall’O.

Liebe, Tod und Teufel. Theater in Tirol

vom 2. Juli bis 20. November 2022

Die Themenausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte und den „Geschichten“ des Theaterschaffes im historischen Tirol. Dabei wird nicht allein ein Blick auf die Anfänge geworfen, sondern in Themensequenzen die Entwicklungsstränge zusammengefasst. Geistliches und profanes Spiel im Mittelalter wird genauso berührt wie das Jesuitenspiel oder das Hoftheater in der frühen Neuzeit, das barockzeitliche Schultheater, die Umgangsspiele, das Volksschauspiel oder die Entwicklung der großen Häuser. Auch ein Blick auf das Passionsspiel in Erl darf nicht fehlen, ebenso wenig das an sich weite Thema der Freilichtspiele oder die italienischsprachigen Bühnen Bozens.

Dabei entsteht ein buntes und bewegtes Bild, welches bis in die Gegenwart reicht. Der kulturhistorische Anspruch setzt auf zahlreiches Anschauungsmaterial, welches vielfach erstmals gezeigt werden dürfte. Eine Ausstellung zur Theatergeschichte des Landes hat es bislang noch nicht gegeben, insofern kommt dem Projekt eine Vorreiterrolle zu.