Bleibulle des Dogen Tommaso Mocenigo (um 1343–1423)

Venedig, 1414–1423

Die Revers-Seite der Bleibulle zeigt den thronenden Evangelisten Markus, Patron von Venedig, der dem Dogen Tommaso Mocenigo das Vexillum zum Zeichen seiner Herrschaft überreicht.

Das einmal an einem entsprechenden Dokument anhaftende Siegel belegt die weitreichenden diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Tirol und Venedig. Reste einer Hanfschur deuten darauf hin, dass die Bulle wahrscheinlich an einer Geschäftsurkunde hing, denn für vom Dogen verliehene Privilegien wurden Seidenfäden verwendet.

Tommaso Mocenigo stand der Lagunenstadt 1414–1423 als Doge vor. Er betrieb eine exzessive Vormachtspolitik vor allem gegenüber dem Osmanischen Reich, indem er Teile des Balkans, speziell in Istrien und in Albanien, unter seine Gewalt brachte. Seine Amtszeit fällt in die Regierungszeit von Herzog Friedrich von Österreich, als Schloss Tirol als Verwaltungssitz seine Bedeutung der neuen Residenzstadt Innsbruck gegenüber verlor. Mit Friedrich verbündete sich der Doge in den Jahren 1414–1418, um den ungestörten Durchzugshandel entlang der Brennerroute für Venedig zu sichern. Aus diesen Überlegungen mag das Bleisiegel in den ersten Amtsjahren seines Dogats entstanden sein.

Gefunden wurde das Bleisiegel 1998 in einem der Gerüstlöcher in der sogenannten Krypta von Schloss Tirol. Diese diente seit dem 13. Jh. immer wieder als Rüst- und Schatzkammer und Lagerraum.

Das Original ist nach einer Ausstellung verschollen.

Inschriften: Avers: „THOMAS / MOCENIGO / DEI. GRA(tia) DV(x) / VENETIAR(vm) / E T C.“; Revers: „. S[anctus] . MARCVS . / TOMAS . MOCENIGO . DVX“

Literatur

Hannes OBERMAIR, Venedig in Tirol. Das venezianische Bleisiegel von Schloss Tirol, in: Klaus BRANDSTÄTTER/Julia HÖRMANN (Hg.), Tirol – Österreich – Italien. Festschrift für Josef Riedmann zum 65. Geburtstag (Schlern-Schriften 330), Innsbruck 2005, S. 525–531.

  • Standort

    Ostpalas,
    Vitrine Handeln

    Fundort: Schloss Tirol (Krypta)

  • Material & Technik

    Blei

  • Maße

    4,4 cm x 0,4 cm

  • LMST Inv.-Nr.

    700568

    Faksimile